Neueröffnung der Schmiede - Helfen Sie mit!

SCHMIEDE RELOADED - Eine engagierte Gruppe Bopfinger Jugendlicher hat den Verein "Schmiede e.V." gegründet und die Kultkneipe neu eröffnet. Helfen Sie mit! Auf der Fundraising-Plattform "Gut für die Ostalb" der Kreissparkasse Ostalb können Sie online spenden.


Aktuelles aus Bopfingen

Die Meldebehörde darf gemäß § 50 Absatz 1 des Bundesmeldegesetzes (BMG) Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Monaten Auskunft aus dem Melderegister über Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, soweit für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist. mehr...
Bei der Personalversammlung hat Herr Bürgermeister Dr. Bühler einer Reihe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Dank der Stadt Bopfingen für Treue im öffentlichen Dienst ausgesprochen. mehr...
Ab Mittwoch, 12. Dezember 2018 , werden im Zuge der Baumaßnahme „Sanierung Spitalplatz“ in Bopfingen die Arbeiten ausgeführt. Da eine Baustellenzufahrt derzeit nur über die „Spitalgasse“ möglich ist, wird es in während der Bauarbeiten bis 21. Dezember 2018 zu Beeinträchtigungen der Anlieger kommen. mehr...

Veranstaltungen


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


B 29 Umfahrung Pflaumloch, Trochtelfingen, Bopfingen und Aufhausen - Aufruf zur Öffentlichkeitsbeteiligung

Die Umfahrung von Aufhausen, Bopfingen, Trochtelfingen und Pflaumloch im Zuge der B 29 wurde erfreulicherweise in den vordringlichen Bedarf des Bundeverkehrswegeplans 2030 (BVWP 2030) aufgenommen. Das Bundesverkehrsministerium hat die Öffentlichkeitsbeteiligung zu diesem Verfahren deutlich ausgeweitet. Während des 6-wöchigen Beteiligungsverfahrens haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich zum Bundesverkehrswegeplan qualifiziert zu äußern.

Stellungnahmen können alle natürlichen und juristischen Personen mit Wohn- bzw. Geschäftssitz in Deutschland abgeben. Die TEilnahme ist somit auch Unternehmen, Verbänden, Bürgerinitiativen oder wissenschaftlichen Institutionen gestattet.

Gegenstand der Öffentlichkeitsbeteiligung ist der Entwurf des BVWP 2030 und der dazugehörige Umweltbericht. Ziel der Auswertung der Stellungnahmen ist die fachliche Überprüfung der im Entwurf des BVWP 2030 getroffenen grundsätzlichen Festlegungen, insbesondere im Hinblick auf die aus dem Gesamtplan resultierenden Auswirkungen auf die Umwelt.

Stellungnahmen ohne Bezug zur Wirkung des Gesamtplans sowie rein wertende Meinungsäußerungen ohne sachliche Begründung werden nicht berücksichtigt. Bei dieser Öffentlichkeitsbeteiligung handelt es sich ferner um kein Abstimmungsverfahren.

Mehrfacheinsendungen von inhaltsgleichen Sachargumenten werden inhaltlich nur einmal berücksichtigt. In dieser Beteiligung soll auch nicht jedes Einzelprojekt im Detail diskutiert werden. Diese fachliche Auseinandersetzung ist Aufgabe der nachgelagerten und eigenständigen Planungsverfahren.

Die eingegangenen Stellungnahmen werden unter fachlich-inhaltlichen Gesichtspunkten möglichst gründlich und zügig bearbeitet und geprüft. Das Bundesverkehrsministerium veröffentlicht einen zusammenfassenden Bericht über die Auswertung der Stellungnahmen.

Das Beteiligungsverfahren läuft vom 21. März bis 2. Mai 2016. Stellungnahmen, die nicht innerhalb dieser Frist eingehen, bleiben unberücksichtigt.

Stellungnahmen werden ausschließlich schriftlich über das Online-Verfahren unter www.bvwp2030.de oder per Post an folgende Adresse angenommen:

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Referat G12, Invalidenstraße 44, D - 10115 Berlin
Stichwort "BVWP2030"

Für dieses für die gesamte Region sehr wichtige Verkehrsprojekt bittet die Stadtverwaltung alle Interessierten um rege Teilnahme an diesem Beteiligungsverfahren.

Dr. Gunter Bühler
Bürgermeister

 
powered by ITEOS