Neueröffnung der Schmiede - Helfen Sie mit!

SCHMIEDE RELOADED - Eine engagierte Gruppe Bopfinger Jugendlicher hat den Verein "Schmiede e.V." gegründet und die Kultkneipe neu eröffnet. Helfen Sie mit! Auf der Fundraising-Plattform "Gut für die Ostalb" der Kreissparkasse Ostalb können Sie online spenden.


Aktuelles aus Bopfingen

Meldung vom 20.06.2018

Rathaus geschlossen

Wegen der Ipfmesse ist das Rathaus am Montag, 9. Juli 2018, und Dienstag, 10. Juli 2018, ab 12.00 Uhr geschlossen.
In letzter Zeit müssen immer wieder rechtswidrige Abfallbeseitigungen im Bereich der Eger in Aufhausen festgestellt werden. Insbesondere werden Speisereste wie beispielsweise altes Brot dort entsorgt. Dabei handelt es sich um Ordnungswidrigkeiten im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, die mit empfindlichen Bußgeldstrafen geahndet werden können. mehr...
Der Countdown zur Ipfmesse 2018 läuft. Dieses Jahr gibt es erstmalig auf der Ipfmesse den Ipfmess-Shopper. Der Shopper überzeugt mit zeitloser und schlichter Eleganz. Die hochwertig verarbeitete Tasche mit dem Ipfmessherz als Blickfang ist während der Ipfmesse aber auch im Alltag ein trendiger Begleiter. mehr...

Veranstaltungen

Veranstaltungsort:

Sportplatz Aufhausen

Veranstalter:

BC Aufhausen

Veranstaltungsort:

Vereinsgarten Alte Neresheimer Straße

Veranstalter:

Gartenbauverein Bopfingen

Veranstalter:

Schwäbischer Albverein OG Bopfingen

Veranstaltungsort:

DRK-Haus

Veranstalter:

Agenda-Gruppe Kultur und Soziales


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners durch die Stadt Bopfingen

In diesem Jahr ist der Befall von Eichen durch den Eichenprozessionsspinner besonders stark. Um gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorzubeugen ist der Bauhof der Stadt Bopfingen mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr gegenwärtig dabei, die Nester des Eichenprozessionsspinners an Bäumen im öffentlichen Raum zu entfernen.

Besondere Berücksichtigung finden hierbei Standorte, an denen sich viele Menschen aufhalten, wie etwa Kinderspielplätze und Sportanlagen. Leider ist es der Stadt nur in wenigen Einzelfällen möglich, die Bekämpfung auch an privaten Bäumen vorzunehmen. Hierzu wenden Sie sich bitte an einen qualifizierten Gartenbaubetrieb.

 
powered by KIRU