Neueröffnung der Schmiede - Helfen Sie mit!

SCHMIEDE RELOADED - Eine engagierte Gruppe Bopfinger Jugendlicher hat den Verein "Schmiede e.V." gegründet und die Kultkneipe neu eröffnet. Helfen Sie mit! Auf der Fundraising-Plattform "Gut für die Ostalb" der Kreissparkasse Ostalb können Sie online spenden.


Aktuelles aus Bopfingen

Meldung vom 22.03.2019

25 Jahre Egerhalle 2019

Im Dezember 1994 konnte nach mehr als 12.000 Stunden Eigenleistungen die Egerhalle in Aufhausen eingeweiht werden. 25 Jahre, in denen zahlreiche Veranstaltungen in der Egerhalle stattgefunden haben, sind ein Anlass, dieses runde Jubiläum gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu feiern. Hierfür hat der Ortschaftsrat zusammen mit den örtlichen Vereinen den Sonntag, 15. Dezember 2019 vorgesehen. mehr...
am Dienstag, 2. April 2019, 16.00 Uhr im Rathaus Bopfingen, Besprechungszimmer Amtshaus, Marktplatz 1, 73441 Bopfingen. mehr...
Schon jetzt möchten wir die Eltern der (künftigen) Grundschulkinder auf das Betreuungsangebot „Verlässliche Grundschule“ für das Schuljahr 2019/2020 aufmerksam machen. Das Betreuungsangebot soll den Bedürfnissen von Eltern Rechnung tragen, die aufgrund beruflicher oder anderer Verpflichtungen eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder benötigen. mehr...

Veranstaltungen


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Feuerwerk an Silvester

Soll das neue Jahr 2019 mit Feuerwerk, Zischen und Krachen begrüßt werden, sind Feuerwerkskörper „Kleinstfeuerwerk“ (Klasse I) bzw. „Kleinfeuerwerk“ (Klasse II) gefragt. Nur diese pyrotechnischen Artikel können ohne besondere sprengstoffrechtliche Erlaubnis verkauft werden, es gelten jedoch Einschränkungen. Darauf weist das Landratsamt Ostalbkreis hin.

Pyrotechnische Gegenstände der Klassen I und II dürfen in diesem Jahr ab Freitag, 28. Dezember 2018, bis Montag, 31. Dezember 2018, im Handel verkauft werden. Das Abbrennen dieser Feuerwerkskörper ist nur am 31. Dezember und 1. Januar gestattet. Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen pyrotechnische Gegenstände der Klasse II weder erwerben noch abbrennen oder aufbewahren.

Das Verschießen von Kartuschenmunition und von erwerbsscheinfreier pyrotechnischer Munition aus Reizstoff-, Schreckschuss- und Signalwaffen, diedas PTB-Zeichen tragen, ist vom eigenen befriedeten Besitztum oder vom befriedeten Besitztum eines anderen mit Zustimmung des Inhabers des Hausrechts ohne Erlaubnis zulässig, wenn die Vorgaben der Verwendungssicherheit (Schießen senkrecht nach oben, nicht in der Nähe von leicht brennbaren Objekten, usw.) eingehalten werden. Der Ort der Entfaltung der pyrotechnischen Munition muss sich auf beziehungsweise über dem  Grundstück befinden. Das Führen einer Reizstoff-, Schreckschuss- und Signalwaffe auf öffentlichen Flächen ohne waffenrechtliche Erlaubnis ist  strafbar.

 
powered by ITEOS