Aktuelles aus Bopfingen

Die Bauarbeiten zur Sanierung der „Obere Weilerstraße“ und der „Löwengasse“ in Bopfingen-Baldern beginnen im September 2019, nach den Sommerferien. Die Stadt Bopfingen lädt die Anlieger der betroffenen Straßen sowie interessierte Bürger zu einem Erörterungs- und Informationsgespräch über die geplante Baumaßnahme am Dienstag, 13. August 2019 um 19.00 Uhr in die Gemeindehalle Baldern ein. mehr...
Die Stadt Bopfingen heißt Frau Renate Götz-Burger herzlich willkommen. Frau Götz-Burger hat 2005 ihre Prüfung zur Architektin absolviert und arbeitete zuletzt als Entwurfsarchitektin und Projektleiterin in einem Planungs- und Architekturbüro. Seit August 2019 gehört Frau Götz-Burger als Stadtbaumeisterin zum Team des Amtes für Stadtentwicklung, Bauwesen und Wirtschaftsförderung. mehr...
Der Bauplatzpreis für das Baugebiet „Hofstatt“ Kerkingen konnte durch Mehrkosten und unvorhergesehene Maßnahmen bei der Erschließung nicht gehalten werden. Die Refinanzierung der Kosten für das Baugebiet ist durch den bisherigen Bauplatzpreis nicht möglich. Aus diesem Grund musste der Bauplatzpreis für das Baugebiet „Hofstatt“ in Kerkingen neu kalkuliert werden. mehr...

Veranstaltungen


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Ipf-Führungen

Ipf - Führung

Beschreibung:
Vom Keltenpavillon führt die Wanderung über die Terrassen 200 Höhenmeter auf den Ipf. Oben auf dem Ipfplateau erwartet den Besucher eine grandiose Aussicht über das Ries, das Sechtatal, den Hesselberg, den Karkstein sowie zahlreiche Burgen und Städte. Bei gutem Wetter sind auch die Alpen zu sehen. In einer wunderschönen Landschaft erfahren Sie Interessantes über den Keltenfürsten vom Ipf, Geschichten aus dem Leben der Kelten und den Besuch des Königs von Württemberg im Jahr 1811. Auf Flora, Fauna und Geologie des Berges wird ebenfalls eingegangen.

Ipf - Archäologische Führung

Beschreibung:
Sie erhalten ausführliche Informationen über die Kelten, ihre Zeitstellung, ihre Verbreitung und wichtige Kulturstufen. Erläutert werden auch die archäologischen Grabungen auf dem Ipf. Hieraus leitet sich die Besonderheit des Fürstensitzes und seiner Umgebung mit Wohnstätten und Grabhügeln ab. Sie erhalten einen Einblick in die archäologische Forschung, von der Erkennung von interessanten Grabungsarealen, über den Grabungsverlauf bis zur Dokumentation und Auswertung anhand der vor Ort stattgefundenen Grabungskampagnen.

Das Leben der Kelten am Ipf - Führung

Beschreibung:
Wie sahen die Kelten aus, was aßen sie und wie wohnten sie? Was waren ihre besonderen Kenntnisse und Kunstfertigkeiten? Was waren ihre Erfindungen? Wie kämpften sie und mit welcher Furchtlosigkeit starben sie? Wie bestatteten sie ihre Toten? All diese Fragen werden angesprochen, so dass die wilden und furchtlosen Barbaren, von den Römern "Keltoi" genannt, erlebbar werden. Sie erhalten ein umfassendes Bild der Kelten, die weniger barbarisch waren, als die Römer sie sahen.

Dauer: Nach Vereinbarung
Treffpunkt: Keltenpavillon
Personenzahl: Maximal 30
Preis der Führung:
1 Stunde 40 €
1,5 Stunden 55 €
2 Stunden 70 €
3 Stunden 80 €
Ausrüstung: Entsprechende Kleidung und Schuhwerk

 
powered by ITEOS