Neueröffnung der Schmiede - Helfen Sie mit!

SCHMIEDE RELOADED - Eine engagierte Gruppe Bopfinger Jugendlicher hat den Verein "Schmiede e.V." gegründet und die Kultkneipe neu eröffnet. Helfen Sie mit! Auf der Fundraising-Plattform "Gut für die Ostalb" der Kreissparkasse Ostalb können Sie online spenden.


Aktuelles aus Bopfingen

Am Sonntag, 26. Mai 2019, findet die regelmäßige Wahl des Gemeinderats und des Ortschaftsrats statt. Die öffentliche Bekanntmachung der Wahl des Gemeinderats und des Ortschaftsrats finden Sie hier (103,5 KB ) .
Der Gemeinderat der Stadt Bopfingen hat am 20. Dezember 2018 die Aufstellung des folgenden Bebauungsplanes mit örtlichen Bauvorschriften beschlossen: Bebauungsplan „Industriegebiet Nord-Ost – 1. Änderung und Erweiterung“ in Bopfingen-Flochberg . Der Geltungsbereich umfasst die Flurstücke Nrn. 450, 451, 451/1, 452, 453, 454, 455, 455/1, 455/2, 457, 458, 1000, 1001, 1002, 1003 und 1004, sowie Teilflächen der Flurstücke Nrn. 447, 447/1, 448, 449 und 994 der Gemarkung Bopfingen. Der Geltungsbereich ist auf der nachfolgenden Karte dargestellt. Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit gem. § 2 Abs. 1 BauGB öffentlich bekanntgemacht. mehr...
Seit 1. Januar 2019 ist Frau Marina Gerner Leiterin des Amtes für Finanzen, Familie und Bildung bei der Stadt Bopfingen, ehrenamtliche Geschäftsführerin des Wasserverbandes. Sie ist Nachfolgerin von Bürgermeister a. D. Friedrich Dorsch, der 30 Jahre lang die Geschicke des Verbandes als Geschäftsführer leitete. Seine Verdienste werden in der nächsten Verbandsversammlung öffentlich gewürdigt. mehr...

Veranstaltungen


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Öffentliche Bekanntmachung über die Verlängerung der Veränderungssperre für das Gebiet „Alter Dorfkern“

Der Gemeinderat der Stadt Bopfingen hat in öffentlicher Sitzung am 28. Juni 2018 aufgrund von § 17 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) die nachfolgende Verlängerung der am 30. Juli 2016 in Kraft getretenen Veränderungssperre beschlossen:

Satzung über die Verlängerung der Veränderungssperre für das Gebiet „Alter Dorfkern“

Aufgrund der §§ 16 und 17 des Baugesetzbuchs (BauGB) i.d.F. vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414) hat der Gemeinderat der Stadt Bopfingen die Verlängerung der am 30. Juli 2016 in Kraft getretenen Veränderungssperre für das Gebiet „Alter Dorfkern“ als folgende Satzung beschlossen:

§ 1 Gegenstand der Satzung

Die am 30. Juli 2016 in Kraft getretene Veränderungssperre für das Gebiet „Alter Dorfkern“ wird um ein Jahr verlängert.

§ 2 Inkrafttreten


Diese Satzung tritt mit ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.

Eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr.1-3 und Abs. 2 BauGB bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften beim Zustandekommen der Satzung ist nach § 215 Abs. 1 Nr. 1-3 BauGB unbeachtlich, wenn die Verletzung nicht innerhalb von einem Jahr seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden ist. Bei der Geltendmachung ist der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, darzulegen.

Außerdem wird auf die Vorschriften des § 18 Abs. 2 Satz 2 und 3 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche und des § 18 Abs. 3 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen hingewiesen.

Eine etwaige Verletzung von Verfahrensund Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund der in der Gemeindeordnung erlassenen Verfahrensvorschriften beim Zustandekommen dieser Satzung ist nach § 4 Abs. 4 GemO in der Fassung vom 3. Oktober 1983 (Gbl. S. 578) unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich und unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung geltend gemacht worden ist;

Dies gilt nicht, wenn

1. die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung des Bebauungsplanes verletzt worden sind.
2. der Bürgermeister dem Beschluss nach § 43 Gemeindeordnung wegen Gesetzwidrigkeit widersprochen hat, oder wenn innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung die Rechtsaufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet hat oder die Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Gemeinde unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht ist.

Die Verletzungen sind schriftlich gegenüber der Stadt Bopfingen, Bürgermeisteramt, Marktplatz 1, 73441 Bopfingen, geltend zu machen.

Bopfingen, den 27. Juli 2018

Dr. Gunter Bühler
Bürgermeister

 
powered by ITEOS