Aktuelles zum Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier.

Hilfestellungen für Unternehmen finden Sie hier:

Aktuell gültige Rechtslage:

Verordnung der Landesregierung über infketionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung) in der ab 1. Juli 2020 geltenden Fassung ((307,7 KB))


Aktuelles aus Bopfingen

Die Kontaktstelle Frau und Beruf des Landratsamts Ostalbkreis berät ab sofort auch wieder persönlich in den Räumen in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen. Zum Schutz aller soll der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Neben der persönlichen Beratung finden Termine weiterhin auch telefonisch oder virtuell statt. mehr...
Meldung vom 07.07.2020

Biergartenbetrieb im Stadtgarten

Wer noch einmal ein bisschen Ipfmess-Feeling schnuppern möchte, ist herzlich eingeladen, den kleinen Biergarten im Stadtgarten zu besuchen. Damit unterstützen wir unsere Schausteller. Die Platzzahl ist auf 300 Gäste limitiert. Der Aufenthalt gilt streng nach den geltenden Corona-Richtlinien.   mehr...
Der Ipf-Express ist für viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bopfingen mittlerweile nicht mehr weg zu denken. Im Stundentakt kann damit die Bevölkerung in Bopfingen, Oberdorf, Schloßberg und Flochberg ein attraktives und kostengünstiges Mobilitätsangebot nutzen. Schon mit der Einrichtung des Ipf- Express kam immer wieder die Anregung, ein vergleichbares Angebot auch für die nicht im Siedlungskern der Stadt gelegenen Ortschaften zu schaffen. mehr...

Bürgerstiftung Bopfingen

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Engagieren Sie sich als Stifterin oder Stifter für die Bürgerstfitung Bopfingen. Alle Informationen rund um die Bürgerstiftung finden Sie hier.

Bankverbindung:
Bürgerstiftung Bopfingen
IBAN: DE23614500501001084385
BIC: OASPDE6AXXX
Verwendungszweck: Bürgerstiftung Bopfingen
(bitte ab 200,00 € Euro angeben, ob Spende oder Zustiftung)


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Räum- und Streupflicht

Es ist Winter in Bopfingen. Wenn der Schnee fällt freuen sich Kinder und Wintersportler. Doch Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger fürchten gefährliche Rutschpartien. An einem Wintertag müssen sich alle auf außergewöhnliche Wetterlagen einstellen.

Anlieger müssen bei Eis und Schnee die Gehwege und manchmal sogar die Straßen freihalten. Welche Pflichten die Anlieger im Einzelnen haben, regelt die Satzung der Stadt Bopfingen über die Verpflichtung der Straßenanlieger zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege (Streupflichtsatzung).

Die Räum- und Streupflicht ist – wie der Name schon sagt – keine freiwillige Angelegenheit. Die Streupflichtsatzung der Stadt Bopfingen regelt verbindlich, wer wo, wie und wann auf öffentlichen Flächen zu räumen und zu streuen hat.

Wer?

Verpflichtet sind alle Straßenanlieger, also alle Eigentümer, Mieter und Pächter von Grundstücken, die an einer Straße liegen oder von ihr eine Zufahrt oder einen Zugang haben. Falls mehrere Anlieger für dieselbe Fläche verantwortlich sind (zum Beispiel Mehrfamilienhaus), ist untereinander zu regeln, wie ein ordnungsgemäßer Winterdienst gewährleistet wird. Dabei ist eine gute Kommunikation hilfreich, um Streitigkeiten vermeiden zu können.

Wo?

Zu Räumen sind die Gehwege entlang der Grundstücke, so dass die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs  gewährleistet ist. Dies gilt auch, wenn auf keiner Straßenseite ein Gehweg vorhanden ist. In diesem Fall ist die Fläche am Rand der Fahrbahn in einer Breite von 1,20 m zu räumen. Bezüglich der weiteren zu räumenden Flächen wird auf die Streupflichtsatzung verwiesen.

Wie?

Die Flächen sind in einer Breite von mindestens 1,20 m von Schnee- und Eisglätte zu befreien und mit abstumpfendem Material wie Sand, Splitt oder Asche zu bestreuen. Die Verwendung von auftauenden Streumitteln ist verboten. Ausnahmsweise dürfen auftauende Streumittel bei Eisregen verwendet werden. Dabei ist der Einsatz so gering wie möglich zu halten. Der geräumte Schnee und das abtauende Eis ist auf dem restlichen Teil der Fläche, für die die Straßenanlieger verpflichtet sind, soweit der Platz dafür nicht ausreicht, am Rande der Fahrbahn anzuhäufen. Nach Eintreten von Tauwetter sind die Straßenrinnen und die  Straßeneinläufe so freizumachen, dass das Schmelzwasser abziehen kann. Die zu räumende Fläche darf nicht beschädigt werden. Geräumter Schnee oder auftauendes Eis darf nicht dem Nachbarn zugeführt werden.

Wann?


Die Flächen müssen werktags bis 7.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis 8.00 Uhr geräumt und gestreut sein. Wenn nach diesem Zeitpunkt Schnee fällt oder Schnee- bzw. Eisglätte auftritt, ist unverzüglich, bei Bedarf auch wiederholt, zu räumen und zu streuen. Diese Pflicht endet um 22.00 Uhr.

Die Stadt Bopfingen als Ortspolizeibehörde wacht über die Einhaltung der Räumund Streupflicht. Verstöße können mit einem Bußgeld geahndet werden. Damit ein Bußgeld gar nicht erst fällig wird, bittet die Stadt Bopfingen um die Einhaltung der der entsprechenden Regelungen der Streupflichtsatzung, die übrigens auch online abgerufen werden kann. Ein Verstoß gegen die Räum- und Streupflicht kann unter anderem auch haftungsrechtliche Folgen haben.

 
owered by Komm.ONE