Aktuelles zum Corona-Virus


Aktuelles aus Bopfingen

Für Kleinprojekte bis zu 20.000 € (netto) gibt es auch im kommenden Jahr wieder die Chance auf einen attraktiven Fördersatz von 80 % der Nettokosten. Noch bis zum 15. Januar 2021 können sich Vereine, Kleinstunternehmen, Landwirte oder Kommunen aus der Region mit ihrem Kleinprojekt für eine Förderung im Regionalbudget der Jagstregion bewerben und einen Antrag auf Förderung einreichen. mehr...
An folgenden Tagen/Feiertagen bleibt das Rathaus geschlossen: Heilig Abend (Donnerstag, 24. Dezember 2020), 1. Weihnachtsfeiertag (Freitag, 25. Dezember 2020), 2. Weihnachtsfeiertag (Samstag, 26. Dezember 2020), Silvester (Donnerstag, 31. Dezember 2020), Neujahr (Freitag, 1. Januar 2021) und Heilige Drei Könige (Mittwoch, 6. Januar 2021). mehr...
Meldung vom 02.12.2020

Absage Nikolausmarkt

In diesem Jahr wird kein Duft von Glühwein, Bratwurst und weihnachtlichen Köstlichkeiten über den Bopfinger Marktplatz wehen. Lange haben wir gehofft, dass der Bopfinger Nikolausmarkt 2020 stattfinden kann und daher bis zum Schluss mit einer Absage gewartet. In den letzten Wochen wurden viele Gespräche geführt und unterschiedliche Szenarien durchgespielt. Mit Blick auf die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und auch den damit notwendigen Einschränkungen ist es zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich, den Nikolausmarkt in gewohnter oder angepasster Form durchzuführen. mehr...

Bürgerstiftung Bopfingen

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Engagieren Sie sich als Stifterin oder Stifter für die Bürgerstfitung Bopfingen. Alle Informationen rund um die Bürgerstiftung finden Sie hier.

Bankverbindung:
Bürgerstiftung Bopfingen
IBAN: DE23614500501001084385
BIC: OASPDE6AXXX
Verwendungszweck: Bürgerstiftung Bopfingen
(bitte ab 200,00 € Euro angeben, ob Spende oder Zustiftung)


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Stadtkirche St. Blasius

Schloss Baldnern

Ein hölzerner Vorgängerbau der Bopfinger Stadtkirche wurde wohl schon um 650 errichtet. Diese war damit eine der ersten Kirchen im Gebiet der Alemannen. Im 8. Jahrhundert wurde die Holzkirche unter fränkischem Einfluss durch eine frühe Steinkirche aus Kalktuffquadern römischer Ruinen ersetzt. Um 1100 wurde die erste Steinkirche durch die Herren von Flochberg und Gundelfingen abgebrochen und eine neue Kirche entstand. Deren frühromanisches Portal ist heute noch erhalten. 1299 ist die Kirche als Wallfahrtsort in einem Ablassbrief erstmals als dem heiligen Blasius geweiht beurkundet.

Der rings um die Kirche befindliche Friedhof wurde 1307 erstmals erwähnt. Um 1300 wurde der Chorraum im schlichten frühgotischen Stil erbaut. Das Kirchenschiff wurde in den folgenden 100 Jahren nochmals erweitert und erhielt damit weitgehend seine heutige Gestalt.

Die Bedeutung der Bopfinger Stadtkirche in der schwäbischen Kunstgeschichte begründet vor allem der spätgotische Herlin-Altar. Dieser wurde als Flügelaltar vom Nördlinger Meister Friedrich Herlin 1472 fertig gestellt.

Der Kirchturm stürzte 1611 ein und wurde 1612/13 neu erbaut. Die Glocken stammen aus dem frühen 13. und aus dem 15. Jahrhundert. Der von der Stadt beauftragte Türmer schlug die Stunden und läutete die Glocken im Brandfall bis 1908.

Schauen Sie sich hier virtuell in unserer Stadtkirche um!


Kontakt:

Evangelisches Pfarramt Bopfingen
Tel.: 07362/7556
http://www.bopfingen-evangelisch.de

 
owered by Komm.ONE