Aktuelles aus Bopfingen

Bei der Personalversammlung hat Herr Bürgermeister Dr. Bühler einer Reihe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Dank der Stadt Bopfingen für Treue im öffentlichen Dienst ausgesprochen. mehr...
An folgenden Tagen/Feiertagen bleibt das Rathaus geschlossen: mehr...
Die Haus- und Straßensammlungen 2019 wurden vom 1. bis 17. November 2019 in den Teilorten Aufhausen, Baldern, Kerkingen, Trochtelfingen, Unterriffingen und Oberriffingen von den jeweiligen Ortsvorstehern organisiert und durchgeführt. Das Ostalb-Gymnasium Bopfingen wurde mit dem Sammeln in Bopfingen-Stadtmitte und den Teilorten Schloßberg und Flochberg beauftragt. mehr...

Veranstaltungen


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Im Ostalbkreis wird der ärztliche Bereitschaftsdienst ab 15. März 2014 neu geregelt. Zusätzlich zur Notfallpraxis in Ellwangen eröffnen die niedergelassenen Ärzte am Ostalb-Klinikum Aalen eine weitere zentrale Notfallpraxis. Akut erkrankte Patienten können direkt ohne Voranmeldung in eine der Notfallpraxen kommen. Neben den Ärzten in der Notfallpraxis sind weitere Ärzte im Fahrdienst unterwegs. Sie besuchen – wie bisher auch - die Patienten, die aus medizinischen Gründen nicht in eine Notfallpraxis kommen können.
 
Notfallpraxis Aalen – Neu ab 15. März 2014
am Ostalb-Klinikum Aalen
Kälblesrainweg 1, 73430 Aalen
Öffnungszeiten:
Mittwoch 13 bis 22 Uhr, Freitag 16 bis 22 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 8 bis 22 Uhr
 
Notfallpraxis Ellwangen

an der St. Anna-Virngrund-Klinik
Dalkinger Straße 8-12, 73479 Ellwangen
Öffnungszeiten:
Samstag, Sonntag, Feiertag 8 bis 22 Uhr
 
Telefonisch ist der Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 01806-073614* zu erreichen.

Diese Nummer gilt auch, wenn Patienten außerhalb der Öffnungszeiten der Notfallpraxen Kontakt mit dem diensthabenden Arzt aufnehmen möchten, weil sie medizinische Hilfe benötigen.
 
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist für ärztliche Hilfe zuständig, wenn die Arztpraxen geschlossen sind, also an Werktagen abends und in der Nacht sowie an Wochenenden und Feiertagen.
 
Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist nicht mit dem Rettungsdienst/Notarzt zu verwechseln, der in lebensbedrohlichen Situationen Hilfe leistet. Dazu gehören insbesondere Verdacht auf Schlaganfall oder Herzinfarkt, starke Blutungen, Atemnot oder Vergiftungen. In diesen Fällen rufen Sie bitte sofort die 112 an.
 
*pro Anruf 20 Cent aus dem deutschen Festnetz, max. 60 Cent aus Mobilfunknetzen

 
powered by DIKO