Aktuelles aus Bopfingen

Meldung vom 13.01.2022

Mikrozensus startete am10. Januar 2022 - Rund 55.000 Haushalte in der Befragung

Am 10. Januar startete bundesweit der Mikrozensus 2022. Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg bittet hierfür alle ausgewählten Haushalte um Unterstützung bei der Durchführung der größten jährlichen Haushaltserhebung in Deutschland. Über das ganze Jahr 2022 hinweg werden in mehr als 900 Gemeinden rund 55.000 in einer Stichprobe ausgewählte Haushalte in Baden-Württemberg zu ihren Lebensverhältnissen befragt. Dies sind rund ein Prozent der insgesamt rund 5,2 Millionen (Mill.) Haushalte im Südwesten.
Meldung vom 13.01.2022

Umlegung „Buchbrechten II“: Erneute Bekanntmachung über die Unanfechtbarkeit und das Inkrafttreten des Umlegungsplanes

Der Umlegungsplan, bestehend aus Umlegungskarte und Umlegungsverzeichnis, für das Umlegungsgebiet „Buchbrechten II“, der durch Beschluss des Umlegungsausschusses vom 27. Juli 2021 aufgestellt wurde, ist am 10. Januar 2022 für folgende Flurstücke der Gemarkung Schloßberg 151/1, 151/2, 151/3, 151/4, 151/5, 151/6, 151/8, 151/9, 151/10, 242/30, 242/34 und 242/89; Gemarkung Bopfingen, Flur 2 (Flochberg) 437 und 1012 unanfechtbar geworden.

Bürgerstiftung Bopfingen

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Engagieren Sie sich als Stifterin oder Stifter für die Bürgerstfitung Bopfingen. Alle Informationen rund um die Bürgerstiftung finden Sie hier.

Bankverbindung:
Bürgerstiftung Bopfingen
IBAN: DE23614500501001084385
BIC: OASPDE6AXXX
Verwendungszweck: Bürgerstiftung Bopfingen
(bitte ab 200,00 € Euro angeben, ob Spende oder Zustiftung)


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


LEADER Jagstregion: Neue Projekte in der Jagstregion werden gefördert

Fünf Projekte aus den Landkreisen Ostalbkreis und Schwäbisch Hall bewarben sich erfolgreich um die LEADER-Fördermittel und wurden von der LEADER-Aktionsgruppe Jagstregion für eine Förderung ausgewählt. Neben vier kommunalen Projekten bekam auch ein privates Projekt zur Existenzgründung den Zuschlag.

Die beschlossenen Projekte dürfen vorbehaltlich der Bewilligung durch die Landesbehörden mit einem Fördervolumen von rund 246.000 € EU-Mittel zuzüglich entsprechender Landesmittel rechnen. Insgesamt lösen die Projekte ein Investitionsvolumen von über 800.000 € aus.

Derzeit sind noch Bewerbungen für weitere Projektförderungen über LEADER (bis 21. Januar 2022), das Regionalbudget (bis 15. Dezember 2021) oder den Jagstregion-Jugendfonds möglich. Im Vorfeld wird unbedingt die frühzeitige Kontaktaufnahme mit dem Regionalmanagement der LEADER-Jagstregion empfohlen. Beim Regionalmanagement mit Sitz in Ellwangen erhalten Sie gerne weitere Auskünfte: Telefon 07961 814-96, info@jagstregion.de oder unter www.jagstregion.de.

 
owered by Komm.ONE