Aktuelles zum Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie hier.

Hilfestellungen für Unternehmen finden Sie hier:

Aktuell gültige Rechtslage:

Verordnung der Landesregierung über infketionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung) in der ab 6. August 2020 geltenden Fassung ((318,8 KB))


Aktuelles aus Bopfingen

Wer in einem Risikogebiet war, muss für 14 Tage in häusliche Isolation (Quarantäne) - Meldepflicht bei den Ordnungsämtern der Städte und Gemeinden - Corona-Hotline auch in der Urlaubszeit - Anspruch auf Testungen auf das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) nach Einreise aus dem Ausland - Nach Monaten daheim sehnen sich viele Bürgerinnen und Bürger nach einem Urlaub fernab der eigenen vier Wände. Bei einer Auslandsreise sollte Sie sich vor Beginn und vor Ende der Reise gründlich darüber informieren, ob das Reiseziel als Risikogebiet für ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 ausgewiesen ist. Eine Übersicht über die jeweils aktuelle Ausweisung internationaler Risikogebiete findet sich auf der Homepage des Robert Koch-Instituts (RKI). mehr...
Mit Beschluss vom 28. Juli 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) vom 1. Juli 2020 erstmals geändert. Die Änderungen treten am 6. August 2020 in Kraft. mehr...
Trotz aller Einschränkungen und dem daraus resultierenden enormen Aufwand, will es die Stadt Bopfingen angehen und in diesem August noch eine Reihe an Open-Air-Veranstaltungen durchführen und dies als Ferienprogramm für Erwachsene und Familien titulieren. mehr...

Bürgerstiftung Bopfingen

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Engagieren Sie sich als Stifterin oder Stifter für die Bürgerstfitung Bopfingen. Alle Informationen rund um die Bürgerstiftung finden Sie hier.

Bankverbindung:
Bürgerstiftung Bopfingen
IBAN: DE23614500501001084385
BIC: OASPDE6AXXX
Verwendungszweck: Bürgerstiftung Bopfingen
(bitte ab 200,00 € Euro angeben, ob Spende oder Zustiftung)


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Pfarrer Hermann Rundel feiert 25-jähriges Priesterjubiläum

25 Jahre Priester zu sein, ist eine Gnade, die man üblicherweise mit einem großen Festgottesdienst feiert. Da uns aber Corona fest im Griff hat, ist dies nicht möglich. In Dankbarkeit für die Berufung von Pfarrer Hermann Rundel in das  Priesteramt begehen die Katholiken der Seelsorgeeinheit Ipf dieses Jubiläum in Gedanken und hoffen, die Feier des Jubiläums in der persönlichen Begegnung mit dem Seelsorger bald nachholen zu können.

In der Corona-Krise mussten die Gläubigen Gottesdienstformen akzeptieren, die trotz der Einsamkeit vor den Mediengeräten ein gemeinsames Glaubenserlebnis ermöglichten. Bei den eingeschränkten Gottesdiensten, die in letzter Zeit, auch bei dem ökumenischen Gottesdienst auf dem Ipfmessplatz dann mit Auflagen möglich waren, fand Pfarrer Rundel immer die richtigen Worte und gestaltete als spätberufener Priester die Liturgie mit Demut, Dankbarkeit, Begeisterung und Überzeugung.

In Wangen im Allgäu geboren und aufgewachsen absolvierte Pfarrer Rundel nach der Realschule zunächst eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Irgendwie spürte er, dass ihn dies nicht befriedigte und somit nahm er den Weg mit seinem festen Glauben auf und studierte Theologie. Nach der Pastoralausbildung im Rottenburger Priesterseminar wurde Hermann Rundel am 15. Juli 1995 in Neuhausen/Filder zum Priester geweiht. Nach seiner Vikarszeit in Stuttgart-Neugereut und in Rottweil trat Rundel 1999 seine erste Pfarrstelle in Großengstingen an. 2008 wurde er Pfarrvikar in Ehingen und leitete von 2012 bis 2018 die Seelsorgeeinheit Ravensburg-Süd.

Im September 2018 konnten die sieben Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Ipf ihn in einem gemeinsamen feierlichen Gottesdienst in der St. Joseph Kirche in Bopfingen als neuen leitenden Pfarrer der Seelsorgeeinheit begrüßen. Für Pfarrer Rundel war die Ostalb nicht unbekannt. Ob gerade deshalb oder vielleicht auch trotzdem, jedenfalls sah er hier am Ipf eine neue Wirkungsstätte für sich.

Alle sieben Kirchengemeinden danken Herrn Pfarrer Rundel für seinen Dienst, für die feierlichen Gottesdienste, für seine freundliche Art und gratulieren ihm zu seinem 25-jährigen Priesterjubiläum. Der Wunsch der Kirchengemeinden ist, er möge weiterhin so freundlich und hilfsbereit bleiben und stets kontaktfreundlich zu seinen Mitchristen sein, denn dies wird geschätzt und anerkannt. Die Glückwünsche der Kirchengemeinden überbrachte bei einer Sitzung des gemeinsamen Ausschusses der Seelsorgeeinheit dessen Vertreter Martin Dauser. Er betonte dabei, Gott möge Pfarrer Rundel die Kraft, die Gnade, die Geduld und die Ausdauer geben, damit er noch lange als leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Ipf tätig sein könne.

 
owered by Komm.ONE