Aktuelles aus Bopfingen

Meldung vom 13.01.2022

Mikrozensus startete am10. Januar 2022 - Rund 55.000 Haushalte in der Befragung

Am 10. Januar startete bundesweit der Mikrozensus 2022. Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg bittet hierfür alle ausgewählten Haushalte um Unterstützung bei der Durchführung der größten jährlichen Haushaltserhebung in Deutschland. Über das ganze Jahr 2022 hinweg werden in mehr als 900 Gemeinden rund 55.000 in einer Stichprobe ausgewählte Haushalte in Baden-Württemberg zu ihren Lebensverhältnissen befragt. Dies sind rund ein Prozent der insgesamt rund 5,2 Millionen (Mill.) Haushalte im Südwesten.
Meldung vom 13.01.2022

Umlegung „Buchbrechten II“: Erneute Bekanntmachung über die Unanfechtbarkeit und das Inkrafttreten des Umlegungsplanes

Der Umlegungsplan, bestehend aus Umlegungskarte und Umlegungsverzeichnis, für das Umlegungsgebiet „Buchbrechten II“, der durch Beschluss des Umlegungsausschusses vom 27. Juli 2021 aufgestellt wurde, ist am 10. Januar 2022 für folgende Flurstücke der Gemarkung Schloßberg 151/1, 151/2, 151/3, 151/4, 151/5, 151/6, 151/8, 151/9, 151/10, 242/30, 242/34 und 242/89; Gemarkung Bopfingen, Flur 2 (Flochberg) 437 und 1012 unanfechtbar geworden.

Bürgerstiftung Bopfingen

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Engagieren Sie sich als Stifterin oder Stifter für die Bürgerstfitung Bopfingen. Alle Informationen rund um die Bürgerstiftung finden Sie hier.

Bankverbindung:
Bürgerstiftung Bopfingen
IBAN: DE23614500501001084385
BIC: OASPDE6AXXX
Verwendungszweck: Bürgerstiftung Bopfingen
(bitte ab 200,00 € Euro angeben, ob Spende oder Zustiftung)


Kontakt

Stadt Bopfingen
Marktplatz 1
73441 Bopfingen

Fon: +49(0) 7362 801-0
Fax: +49(0) 7362 801-99
infobopfingen@bopfingen.de


Pop-up-Impftermine in Bopfingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in dieser Woche haben weitere Impfaktionen in der Stauferhalle stattgefunden. Dabei hat es sich um Pop-up-Impfungen der mobilen Impfteams des Landes Baden-Württemberg gehandelt, die zunächst einmal frei und ohne Terminvereinbarungen vorgesehen sind.

Da lediglich ein Impfteam zur Verfügung stand, konnte nur eine begrenzte Anzahl an Personen eine Impfung erhalten. Aktuell ist die Nachfrage sowohl nach Auffrischungsimpfungen als auch nach Erst- bzw. Zweitimpfungen sehr hoch. Dies hat dazu geführt, dass die verfügbaren Impfungen sehr schnell vergeben waren und nicht alle Menschen, die gekommen sind, tatsächlich auch eine Impfung erhalten haben. Die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen. Die Stadt Bopfingen ist weiterhin bemüht, möglichst viele Vorort-Impfaktionen in Bopfingen anzubieten. Künftige Impfaktionen werden in der Stadt Bopfingen soweit als möglich nach vorheriger Terminvergabe erfolgen.

Ihr

Dr. Gunter Bühler
Bürgermeister

 
owered by Komm.ONE