Sommer - Führungen 2022

Nachtansicht einer Fackel auf der Straße
Fackel in der Nacht

Nachtwächterführung am 06. August 2022 um 21 Uhr

Begleiten Sie im Laternenschein den letzten Bopfinger Nachtwächter bei seiner abendlichen Runde. Im Dunkeln mit nur einer Laterne erscheinen Straßenzüge, Gassen und Gebäude in gänzliche anderem Licht, erwecken Spannung und schaffen eine geheimnisvolle Atmosphäre. Seien Sie gespannt, was der Nachtwächter zu erzählen hat über Bopfingen und seine Bürger und scheuen Sie sich nicht Fragen zu stellen über seine Arbeit und seine Geschichte.

Infos & Anmeldungen: j.fuchs@bopfingen.de oder unter 07362/801-38
Kosten: 4 € pro Person, Kinder unter 12 Jahren sind frei
Treffpunkt: Marktplatz am historischen Rathaus

Historischer Stadtrundgang am 07. August 2022 um 14 Uhr

Zwischen Historie und Moderne: Bei einer Runde durch die Altstadt Bopfingens erkunden Sie die lange Geschichte der ehemaligen Reichsstadt. Vorbei an Resten der Stadtmauer, dem heute noch bestehenden Diebesturm und historischen Gebäuden erfahren Sie an markanten Wegpunkten Besonderheiten, Alltägliches und Amüsantes zu Bopfingen und seinen Bewohner*innen. Liebenswert und eigentümlich ist das Volk unter dem Ipf. 

Infos & Anmeldungen: j.fuchs@bopfingen.de oder unter 07362/801-38
Kosten: 4 € pro Person, Kinder unter 12 Jahren sind frei
Treffpunkt: Marktplatz am historischen Rathaus

Der historische Henlesturm der ehemaligen Stadtmauer
Ein Teil der Burgruine Flochberg im Abendlicht

Die staufische Burgruine Flochberg am 13. August 2022 um 14 Uhr

Als hochmittelalterliche Gründung gehen die Ursprünge von Burg Flochberg auf das Staufische Geschlecht und König Konrad III. als Eigentümer zurück. Bereits 1138 wird die Burg erstmals unter den Edelfreien von Flochberg erwähnt. Zerstörungen, Belagerungen und Wiederrichtungen prägen die Geschichte der Burg, die sich stets im Spannungsfeld zwischen unterschiedlichen Besitzern befand. Zu welchem Zweck wurden diese Burgen gebaut? Wie lebte man in solch einer Anlage? Und warum wurden sie dann auf- und dem Verfall Preis gegeben? Doch nicht nur Ritter, Staufer und Burgenbau sind Thema der Führung - auch der Blick von der Burgruine  in die geologisch bedeutsame Landschaft des Rieses ist Bestandteil.

Infos & Anmeldungen: j.fuchs@bopfingen.de oder unter 07362/801-38
Kosten: 5 € pro Person, Kinder unter 12 Jahren sind frei
Treffpunkt: Parkplatz an der Stauferschule

Sechta-Safari für Jung und Alt am 21. August 2022 um 14 Uhr

Von 2009 bis 2010 wurde die „Schneidheimer Sechta“ nördlich von Bopfingen Oberdorf revitalisiert
Auf einem Areal von knapp 60 ha wurde dabei ein knapp 5 Kilometer langer, naturnaher Bachlauf geschaffen. Bei der Führung wird u.a. gezeigt, mit welcher Dynamik sich das Gewässer schon umgestaltet hat und wie sich die angrenzende Aue mit ihrer Flora und Fauna zu verändern beginnt.
Sie erfahren etwas über ökologische Zusammenhänge in der Natur und das spannende Leben der dort vorkommenden Fische und Biber. Wir klären die Frage warum Bachmuscheln „Taxifahren“ und was der Bitterling mit dem Kuckuck zu tun hat.
Aber auch etwas über die seit 2011 hier ansässigen Auerochsenherde, die auf 24 Hektar Wiese grast und sich im Eigentum der Stadt Bopfingen befindet. 

Infos & Anmeldungen: j.fuchs@bopfingen.de oder unter 07362/801-38
Kosten: 5 € pro Person
Treffpunkt: Naturklassenzimmer im Stil eines keltischen Hauses nördlich von Bopfingen Oberdorf

Angler an der Sechta
Getreide mahlen auf dem Keltenfest

Keltenweg Wanderung - Geopark Führung am 27. August 2022 um 14 Uhr

Familienfreundliche Wanderung mit überwältigendem Panoramablick - Die familienfreundliche Wanderung auf einem Teilstück des "Keltenweg" beginnt am Info-Pavillon am frühkeltischen Fürstensitz Ipf und führt zum Großgrabhügel Osterholz. An der Geoparkinfostelle "Riesblick" und auf dem Blasienberg erwartet uns ein überwältigender Panoramablick in den Meteoritenkrater Ries.

Infos & Anmeldungen: Christine Hornung unter 07362/5732
Kosten: 6 € pro Person
Treffpunkt: Infopavillon am Freilichtmuseum am Ipf

Sechta Fahrradtour am 28. August 2022 um 13:30 Uhr

Geopark Ries Führerin Barbara Niklas lädt zur geführten Radtour durch das Sechtatal, am westlichen Riesrand, ein. Gestartet wird um 13.30 Uhr am Trochtelfinger Freibad. Der Weg führt dann nach Bopfingen, am Ipf vorbei, durch die Sechtaauen und entlang der Sechta sowie nach Sechtenhausen. In Zipplingen zweigt der Weg ab zum Heimischberg, weiter geht es über Munzingen und den Goldberg zurück zum Ausgangspunkt. Eine Rast darf natürlich nicht fehlen. Die Streckenlänge beträgt etwa 35 Kilometer, reine Fahrzeit  etwa zweieinhalb Stunden. Rückkunft am Ausgangspunkt voraussichtlich gegen 17 Uhr.

Infos & Anmeldungen: Bärbel Niklas unter 0151/27106980
Kosten: 6 € pro Person, Azubis, Schüler*innen und Studierende 3 €, Kinder unter 14 Jahren sind kostenfrei
Treffpunkt: Freibad Trochtelfingen
Sonstiges: Benötigt werden ein Fahrradhelm, Brotzeit und Getränk sowie gegebenenfalls Regen- oder Sonnenschutz.

Fahrradtour zwei Personen
Innenaufnahme der ehemaligen Synagoge in Oberdorf

Jüdisches Erbe in Bopfingen & Oberdorf am 04. September 2022 um 14 Uhr

Anlässlich des europäischen Tag der jüdischen Kultur öffnen sich die Türen der ehemaligen Synagoge Oberdorf wieder für Gäste. Die offene Führung in der Synagoge schafft Einblicke in das reiche kulturelle Leben der jüdischen Bevölkerung in und um Oberdorf. Ausgehend vom Mittelalter, in dem die jüdische Bevölkerung in den Städten nur geduldet wurde zeigt die Führung den Wandel hin zum Landjudentum, dem Aufstieg Oberdorfs zum Rabbinatssitz und die enge Verbindung zwischen Juden und Christen. 

Infos unter info@synagoge-oberdorf.de
Es ist keine Anmeldung nötig, der Eintritt und die Führung sind kostenfrei.
Treffpunkt: Synagoge Oberdorf, Lange Straße 13.

Jüdische Bestattungskultur am 04. September 2022 um 15:30 Uhr

Das ewige Haus wie der jüdische Friedhof auch genannt wird besteht in Oberdorf seit 1823. Begleiten Sie den Referenten bei einem Gang über den Friedhof und lassen Sie sich überraschen von den Eigenheiten und Charakteristika eines jüdischen Friedhofes. Erfahren Sie auch warum Bilder und Symbole die Grabsteine zieren, was die Steine auf den Grabdenkmälern zu suchen haben und warum der Friedhof scheinbar so ungepflegt ist. 

Infos unter info@synagoge-oberdorf.de
Es ist keine Anmeldung nötig, der Eintritt und die Führung sind kostenfrei. 
Treffpunkt: Karksteinstraße Oberdorf am jüdischen Friedhof.

Der jüdische Friedhof in Oberdorf Detailansicht