Bronzezeit & Urnenfelderzeit

ab 5.500 v. Chr.

Frühbronzezeitliche Funde vom Ipf belegen den Übergang zu den metallverarbeitenden Kulturen. Ab dem späten 3. Jahrtausend vor Christus begannen Menschen am und auf dem Ipf zu siedeln. Im 2. Jahrtausend vor Christus ist nicht mehr nur der Ipf als Lebensraum bekannt, Funde deuten auf ein Niederlassen im heutigen Kernstadtgebiet hin. Noch nicht Bopfingen genannt – wohl aber bereits für Menschen aus verschiedenen Gründen attraktiv – das heutige Stadtgebiet.
Am Übergang zur Eisenzeit finden sich Hinweise auf die Urnenfelderkultur am Ipf. Vor allem Keramik ist hier vom Plateau bekannt, während Befestigungsspuren bisher nicht zu finden waren.